Wissenswertes

Häufige Fragen / FAQ

Die folgenden Fragen und Antworten wurden nach bestem Wissen zusammen gestellt. Für etwaige Fehler oder unvollständige Antworten können wir keine Haftung übernehmen.

Häufige Fragen von Interessierten

An welchen Terminen kann man eine Kur im Westfalenhaus beginnen?

Die Liste der Termine finden Sie nebenstehend. Die Kuren beginnen immer an einem Dienstag und dauern drei Wochen. Für 38 Mütter mit ihren Kindern ist in jeder Vorsorgemaßnahme Platz im Westfalenhaus.

Die Kurtermine liegen außerhalb der Schulferien. Gibt es Unterricht im Westfalenhaus?

Ja, es gibt sogenannten schulunterstützenden Unterricht. Kinder im schulpflichtigen Alter erhalten Unterstützung beim Bearbeiten der Aufgaben, die sie von ihrer eigenen Schule gestellt bekommen. 

Für welche Indikationen (Krankheitsbilder bzw. Beschwerden) ist das Caritas Westfalenhaus besonders gut geeignet?

Das Caritas Westfalenhaus (Download Flyer) hat seinen Schwerpunkt in Prävention und Behandlung folgender gesundheitlicher Probleme:

  • Erschöpfungszustände und Belastungssysndrome infolge sozialer und familiärer Überforderung
  • Erschöpfung infolge von Trauer
  • Psychosomatische Beschwerden und Infektanfälligkeit
  • Asthma bronchiale
  • Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufsystems

Haben Sie noch Plätze frei?

Das kommt natürlich darauf an. Im Sommer sind die Plätze immer schnell vergeben. Wenn Sie bereits von Ihrem Arzt die Verordnung und von Ihrer Krankenkasse die Bewilligung haben, rufen Sie doch bitte bei uns an.

Ich habe zwei Kinder unter 12 Jahren und ein älteres Kind. Kann ich das ältere Kind auch mitnehmen?

Nein, im Caritas Westfalenhaus werden Kinder bis maximal 12 Jahren aufgenommen. Für ältere Kinder ist weder das pädagogische noch das Freizeitangebot ausgerichtet. 

Jede Kur fängt an einem Dienstag an. Kann ich auch von Samstag bis Samstag an einer Kur teilnehmen?

Nein, das ist leider nicht möglich. Für die drei Wochen bildet sich eine Gruppe, die Kinder lernen sich untereinander kennen, auch die Mütter. Aus Gründen der Gruppendynamik ist eine übergreifende Teilnahme leider nicht möglich.

Kann ich Widerspruch einlegen, wenn die Krankenkasse meinen Antrag auf Kostenübernahme abgelehnt hat?

Ja, Sie können Widerspruch einlegen bei einem negativen Bescheid der Krankenkasse. Die Fristen hierfür werden meist im (ablehnenden) Bescheid mitgeteilt. Beachten Sie die Frist unbedingt. Es ist auch oft der Fall, dass ein zuerst abgelehnter Antrag dann doch positiv beschieden wird. Sprechen Sie eventuell mit Ihrer Kurberatung. 

Muss ein Arzt die Kur (Vorsorge-Maßnahme) verordnen?

Ja, grundsätzlich muss ein Arzt mit einem Attest bestätigen, dass die Maßnahme nötig ist. Nur dann übernimmt die Krankenkasse den Hauptteil der Kosten.

Muss eine Ärztin / ein Arzt die Kur verordnen?

Ja. Wenn die Krankenkasse die Kosten für einen Kuraufenthalt übernehmen soll, muss die Vorsorgemaßnahme von einem Arzt verordnet werden. Die Attestvordrucke für Mutter und Kind sowie der Ergänzungsantrag finden sich auf der Seite Antrag stellen.

Nimmt das Caritas Westfalenhaus auch Väter auf, mit ihren Kindern oder sogar allein?

Nein, derzeit können nur Mütter mit ihren Kindern aufgenommen werden. Auch eine reine Mütter-Kur ist nicht vorgesehen. Es gibt aber Einrichtungen in der KAG, die das anbieten.

Wann sollte ich einen Platz in der Mutter-Kind Vorsorgeklinik reservieren?

Grundsätzlich so früh wie möglich, aber nicht, bevor sie einen Kostenübernahmebescheid ihrer Krankenkasse erhalten haben. Die Termine in den Sommerferien sind immer schnell ausgebucht, der therapeutsiche Wert ist aber außerhalb dieser Zeit mindestens so hoch.

Wo finde ich die Antragsformulare?

Sie benötigen maximal drei Formulare: einen Attest für die Mutter, einen Attest für das/die Kind(er). Einen Ergänzungsbogen, der den Antrag auf Vorsorgemaßnahme enthält.